Elefand – Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland

Elefand – Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland

Ein schöner Name – Elefand, und man denkt sofort an einen Schreibfehler. Aber nein, diesen schönen Namen hat das Auswärtige Amt der elektronischen Erfassung von Deutschen im Ausland gegeben. Soviel Phantasie würde man einer deutschen Behörde gar nicht zutrauen.

Alle Deutschen, die im Ausland leben, konnten sich auch bisher schon bei ihrem zuständigen Konsulat in die sogenannte Deutschenliste aufnehmen lassen. Jetzt hat das Auswärtige Amt ein passwortgeschütztes elektronisches Registrierungsverfahren eingeführt, bei dem sich jeder vom heimischen PC leicht online registrieren kann. Bei der Eintragung handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme, niemand ist dazu verpflichtet.

Ich halte es aber für sinnvoll, sich zu registrieren, damit man im Krisen- oder sonstigen Notfällen schnell erreicht werden kann. Auch können Angehörige oder Verwandte im Notfall schneller ermittelt und informiert werden, wenn man selbst dazu nicht in der Lage sein sollte. Natürlich kann man über die E-Mail auch auch konsularische Mitteilungen erhalten und über anstehende Wahlen informiert werden.

Registrieren und aktualisieren

In regelmäßigen Abständen wir man dann aufgefordert, die Angaben zu überprüfen und gegebenen falls zu aktualisieren. Falls Sie selbst keinen Internetzugang haben, können Sie sich auch von unserem Büro aus registrieren.

Hier der Link zur Registrierung:

http://elefand.diplo.de/

Noch Fragen? Schreiben Sie mich an.
Petra Ottmann
Vorstandsmitglied
Ich wurde 1955 in Bochum geboren und machte an einem Gymnasium in Wattenscheid Abitur. Schon in meiner Jugend habe ich mich immer sozial engagiert und damals u.a. Jugend- und Kinderfreizeiten organisiert und begleitet.
  • 4 + 90 =
8. März 2016 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei